ACANA getreidefrei

Warum wir getreidefreie Nahrung führen?

Ernährungsexperten, Hundezüchter und Tierärzte sind sich einig: Der hohe Getreideanteil in herkömmlichen Hunde- und Katzenfuttern ist der Hauptgrund für Gesundheitsbeschwerden bei unseren Lieblingen.

Selbst handelsübliche Premium-Nahrungen bestehen mindestens zur Hälfte aus Getreide. Getreide wie Weizen, Mais oder Gerste sind billige Füllstoffe. - Ihr Tier benötigt es nicht, kann es nicht verwerten. Im Gegenteil, es führt zu Diabetes, Übergewicht, wirkt allergieauslösend.

Ein hoher Getreideanteil bedeutet zudem auch, dass weniger Fleisch bzw. tierische Zutaten und auch weniger vitaminreiches Obst & Gemüse in der Tiernahrung ist.

Weil Hunde und Katzen Fleischfresser sind,

  • die ihre Energie aus Proteinen und Fetten tierischer Herkunft beziehen,
  • welche das kohlenhydratreiche Getreide weder verwerten können,
  • noch Getreide ihrer Gesundheit zuträglich ist,

bietet ACANA eine Serie, die vollständig auf Getreide jeder Art verzichtet.

Auf diese Weise ist mehr Platz für tierische Protein- und Fettquellen wie Huhn Zander, Seefelchen und ganze Eier; Lachs, Butt, Hering & Butt; Lamm, Ente sowie Rind & Bison.

Es passt auch mehr vitaminreiches Obst und Gemüse wie Pastinaken, Kürbis und Spinat; Tomate, Birnen und Äpfel hinein - als natürliche Quelle von Spurenelementen und Antioxidantien.

Nach oben